Gesammelt und gesichtet. Ausgewählte Neuzugänge im Museum

Fritz Grewenig, Stillleben mit Äpfeln und Kanne, 1914 © Stadtmuseum Simeonstift
Fritz Grewenig, Stillleben mit Äpfeln und Kanne, 1914 © Stadtmuseum Simeonstift

Sonderausstellung vom 29. März 2020 bis zum 14. Februar 2021

Mit einer Sonderausstellung widmet sich das Stadtmuseum Simeonstift Trier dem Thema „Sammeln“ als wichtigem musealem Arbeitsfeld. Warum sammelt ein Museum? Wie werden Bestände sinnvoll ergänzt? Mit einem Blick auf die eigene Sammlung beleuchtet die Ausstellung einen Aspekt, der selten im Licht der Öffentlichkeit steht. Rund 150 Objekte geben in sechs thematisch gegliederten Abteilungen einen Überblick über die Neuerwerbungen der letzten sieben Jahre: Porträts, Landschaften, Stadtansichten und Kunsthandwerk, stadtgeschichtlich bedeutsame Objekte, historische Textilien, Ankäufe von Kollektionen der Fachrichtung Modedesign der Hochschule Trier sowie von zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern.