Instawalk: #triererkarneval

im Stadtmuseum Simeonstift am 9. November 2019

„Die Welt steht Kopf“ heißt es alljährlich, wenn in vielen Regionen Deutschlands, vor allem am Rhein, die Karnevalssession beginnt. Ob Fastnacht, Fasching oder Karneval – in dem närrischen Brauchtum vereint sich eine faszinierende Kulturgeschichte, die sich bis in das europäische Mittelalter zurückverfolgen lässt und deren Traditionen bis in die Antike zurückreichen. Neben den Karnevals-hochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz sorgt auch in Trier ein lebendiges Vereinsleben für einen beachtlichen Sitzungs- und Straßenkarneval. Das Stadtmuseum Simeonstift nimmt diese Tradition zum Anlass für eine kulturhistorische Betrachtung des Phänomens in Kunst und Gesellschaft. Zahlreiche Objekte und Archivalien zum rheinischen Karneval, aber auch Gemälde und Grafiken, historische Textilien sowie Medien- und Mitmachstationen beleuchten diese wechselvolle Kulturgeschichte aus verschiedenen Perspektiven. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Geschichte des Trierer Karnevals und den 17 Trierer Vereinen, die heute unter dem Dach der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval organisiert sind.

Anhand von rund 200 Objekten – sowohl aus der eigenen Sammlung als auch regionaler und internationaler Leihgaben – zeigt der Rundgang auf zwei Etagen den kulturellen Reichtum, der auch entschiedene Karnevalsverweigerer beeindruckt. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit zahlreichen Abbildungen (114 Seiten, DE/EN). Die Ausstellung ist zweisprachig deutsch/englisch.

INSTAWALK #TRIERER_KARNEVAL

Am Vortag der Ausstellungseröffnung lädt das Stadtmuseum Simeonstift zum InstaWalk unter dem Motto #TriererKarneval. Bloggern, Influencern und Karnevalsliebhabern aus der Region Trier und darüber hinaus wird die Kulturgeschichte des Karnevals in all ihren Facetten vorgestellt. Dazu gehört dieses Mal auch eine Kreativ-Einheit: Unter professioneller Anleitung werden in unserer MuseumsWerkstatt Masken im Venezianischen Stil hergestellt, bei einem Gläschen Sekt und kleinen Snacks besteht Gelegenheit zum Kennenlernen und Austauschen. Anschließend wird den TeilnehmerInnen in einer exklusiven Kuratorenführung die Ausstellung vorgestellt. Bei allen Programmpunkten ist das Fotografieren, Filmen und Posten auf den jeweiligen Social-Media-Kanälen unter dem Hashtag #TriererKarneval ausdrücklich gestattet und erwünscht.

Die Teilnahme am InstaWalk ist kostenlos, um Anmeldung unter 0651 718 1454 oder per E-Mail wird bis zum 31. Oktober gebeten. Die maximale Gruppengröße beträgt 15 Personen. Übersteigt die Anzahl der Anmeldungen die Kapazitäten des Programms, behält das Museum sich die Auswahl der Teilnehmenden vor.


 

PROGRAMM AM SAMSTAG, 9. NOVEMBER 2019

 

17:00 Uhr

MUSEUMSMANUFAKTUR: VENEZIANISCHE MASKEN

Nach einem Gläschen Sekt und einem kleinen Imbiss werden fantasievolle Masken im Stil des Venezianischen Karnevals gebastelt. Dr. Dorothée Henschel, Leiterin der Abteilung Kulturelle Bildung, gibt einen Einblick in die Kreativ-Angebote des Museums.

19:00 Uhr

PREVIEW MIT KURATORENFÜHRUNG

Preview der Ausstellung „Die Welt steht Kopf. Eine Kulturgeschichte des Karnevals“, Kuratorenführung Dr. Dorothée Henschel und Jutta Albrecht, anschließend Weinempfang.

 

Das Stadtmuseum in den Sozialen Medien

twitter: @museumtrier

instagram: @museum_trier

facebook: @StadtmuseumTrier