Krisam 3D

Peter Krisam: Trier – Kutzbachstraße, 1941, Öl auf Leinwand, Foto: Stadtmuseum Simeonstift
Peter Krisam: Trier – Kutzbachstraße, 1941, Öl auf Leinwand, Foto: Stadtmuseum Simeonstift

Ausstellung vom 15. September – 22. Oktober 2017 in der Bühne an der Südallee

Die Fachrichtung Innenarchitektur der Hochschule Trier zeigt in Kooperation mit dem Stadtmuseum Simeonstift von 15. September bis zum 22. Oktober Arbeiten von Studierenden in der Bühne an der Südallee.

Peter Krisam, der Maler zwischen den Zeiten im 20. Jahrhundert, malte mit kraftvollen Farben und ausdrucksstarken Formen auf Leinwände und Papier. Die Werke des Trierer Künstlers, die aktuell im Stadtmuseum zu sehen sind, boten die Grundlage für eine Semesterarbeit von Innenarchitekten der Hochschule Trier. Zwölf Studierende suchten sich jeweils ein Werk aus und transformierten es unter der Leitung von Dozent Jan Weber in eigenständige räumliche Objekte. Mit verschiedenen Werkstoffen gestalteten sie Interpretationen, welche die Modernität Krisams ins 21. Jahrhundert transferiert.

Die Studierenden: Julia Bach, Ann-Christine Hanke, Zoe Kipper, Askin Kocakaya, Johannes Georg Kottmeir, Elisabeth Neuville, Thorsten Plönzke, Katharina Reiffers, Maike Ruch, Marius Schwald, Jana Thies und Johanna Wilsdorff.

 
Bildergalerie
  • Transformation in Holz des Bildes "Trier – Kutzbachstraße" von Peter Krisam, Foto: Hochschule Trier