Objekt des Monats

Glankoff, Sam (1894-1982) „IT ISN’T TRUE… that Nero fiddled while Rome burned!“, Cartoon, Farbdruck auf Zeitungspapier, um 1940, © Scholastic, Inc. / The Sam Glankoff Collection, LLC.
Glankoff, Sam (1894-1982) „IT ISN’T TRUE… that Nero fiddled while Rome burned!“, Cartoon, Farbdruck auf Zeitungspapier, um 1940, © Scholastic, Inc. / The Sam Glankoff Collection, LLC.

Hat Nero nun Geige gespielt, während Rom abbrannte oder nicht? Die Antwort gibt der Cartoon, der auf Zeitungspapier gedruckt wurde. Es ist ein Werk des amerikanischen Künstlers Sam Glankoff, der von 1894 bis 1982 lebte. Im angelsächsichen Raum ist die Redewendung "Fiddling while Rome burns – Fiedeln, während Rom brennt" ein beliebter Begriff in öffentlichen Diskussionen. Er bezeichnet die Realitätsverweigerung von Amtsträgern, deren Welt um sie herum in Schutt und Asche versinkt. Ihr historisches Vorbild hat dieses Sprachbild in der Überlieferung, dass Nero beim Anblick des brennenden Roms mit Inbrunst den Untergang Trojas besungen habe – eine Legende, wie man heute weiß.

Der Comic ist Teil der Ausstellung "Nero - Lust und Verbrechen. Der Mythos Nero in der Kunst" im Stadtmuseum. Alle drei Ausstellungen "Nero - Kaier, Künstler und Tyrann" beginnen am 14. Mai in Rheinischen Landesmuseum Trier, dem Museum am Dom und in unserem Haus. Ausführliche Informationen und alle Termine rund um Nero in Trier finden Sie unter www.nero-ausstellung.de