Objekt des Monats

Abendkleid, mit Glasperlen bestickter Seidengeorgette, Metallfäden und -spitze. Frankreich, um 1924/25.
Abendkleid, mit Glasperlen bestickter Seidengeorgette, Metallfäden und -spitze. Frankreich, um 1924/25.

Sogennantes „Charleston-Kleid“ aus der neuen Epoche der Damenmode Anfang des 20. Jahrhunderts

Das rosa Perlenkleid on etwa 1924/25, ein so genanntes „Charleston-Kleid“, stammt aus französischer Produktion und wurde wohl als Konfektionsware nach Deutschland importiert oder von einer Reise mitgebracht. Das schmal fallende Abendkleid aus Seidengeorgette und Metallspitze ist mit tausenden kleinen Glasperlen bestickt, weshalb es etwa fünf Kilogramm schwer ist. Es repräsentiert die Damenmode Anfang des 20. Jahrhunderts, die am Anfang einer völlig neuen Epoche stand: Durch den Ersten Weltkrieg veränderte sich die Rolle der Frau grundlegend und es entstand, vor allem geprägt durch Paul Poiret und Coco Chanel, ein völlig neuer, praktischerer Modestil.

Gut zu wissen

Weitere Informationen zu unserer Sammlung "Mode und Textilien"